Begegnungen

Leserstimme:
„Mit großen Interesse habe ich die Lebenserinnerungen des Autors gelesen. Ich habe den Eindruck gewonnen, dass da jemand berichtet, der mit seinen Erlebnissen und persönlichen Begegnungen unter fremden Kulturen mit sich im Großen und Ganzen zufrieden ist. Der sich aber auch nicht davor scheut, auch weniger ruhmreiche Episoden in seinem Leben zu benennen.
Dazu hat der Autor einen lockeren, erzählenden Stil gefunden, der es erlaubt, auch Sekundärmaterial zu verarbeiten, ohne die ordnende Hand über die dargestellten Begegnungen zu verlieren. In den geschilderten Beispielen ist Empathie oberstes Gebot im Rahmen der langjährigen Entwicklungszusammenarbeit.
Meine Glückwünsche zu dem lesenswerten Buch“.

Dr. Heinrich Brammeier

19,95 

(27,95 SFr)

Lieferung erfolgt innerhalb von 2-4 Werktagen

Produktnummer: 11929 ISBN: 978-3-86888-144-8 Kategorien: , , , Schlüsselworte: , , , , , , , Zielgruppe: Alle an Biographien und Reiseberichten Interessierten Autor:

Die Neugier, das Fernweh und die Sehnsucht, die Welt kennenzulernen, führen häufig zum Aufbruch in eine andere Welt, begleitet von Erfahrungen, Erlebnissen und Abenteuern. Dabei kommt es auch zu Begegnungen mit Personen, die anfänglich keine Bedeutung hatten, aber sich im Laufe der Zeit zu Bindungen entwickelten, auf die man nicht mehr verzichten konnte und die bleibende, prägende Spuren hinterließen. Über solche faszinierenden Begegnungen an außergewöhnlichen Orten in Asien, Afrika, Lateinamerika und auch Europa wird hier berichtet: Begegnungen mit politischen Entscheidungsträgern, Ansprechpartnern in ländlichen Regionen, mit indigenen Völkern als Zielgruppen der Zusammenarbeit, die ihre Reservate gegenüber Interessen transnationaler Firmen verteidigten, und auch mit einer Gruppe junger Revolutionäre, die den Arbeitsablauf der Projektmitarbeiter in die Wirrungen eines geplanten Umsturzes in Costa Rica verwickelte – das heißt, auch die Konfliktfähigkeit spielte eine wesentliche Rolle bei den Begegnungen. Basierend auf diesen Erfahrungen blickt der Autor im letzten Kapitel auf eine Begegnung mit sich selbst und stellt fest, dass der Aufbruch in die Fremde einen ausgeprägten Gesinnungswandel in Bezug auf das eigene Ich nach sich zog.

Auflage

1. Aufl.

Umschlag

Broschur

Jahr

2019

Maße

148 x 210

Seiten

III, 97

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Begegnungen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.