Von Gott reden in gottloser Zeit

19,95  - (29,95 SFr)

Auf dem Hintergrund immer weiter nachlassender Wertorientierung der Gesellschaft an den Grundprinzipien des Christentums einerseits und immer weiter zurückgehender Kirchlichkeit der nominellem Mitglieder der Kirche andererseits lässt sich gegenwärtig aus theologischer Perspektive eine religionsförmige Gotteskrise diagnostizieren: ein in der Gesellschaft zu beobachtender Trend diffuser religiöser Strömungen und ein innerkirchlicher Trend zum religiösen Fundamentalismus, der eigentlich mit der theologischen Aufklärung seit Bultmann besiegt zu sein schien. – Das vorliegende Buch will in seinen unterschiedlichen theologischen Zeugnissen: in Aufsätzen, biblischen Meditationen und Predigten, indirekt eine theologische Religionskritik mit dem eindeutigen Ziel vortragen, die klare Unterscheidung zwischen Gott und den Götzen sichtbar zu machen und für jedermann verständlich Interpretamente zu Verfügung zu stellen, die es ihm ermöglichen, die Welt und sich selber in der Gegenwart Gottes wahrzunehmen.

Auflage

1. Aufl.

Umschlag

Broschur

Jahr

2011

Maße

148 x 210

Seiten

146