Frauengeheimnisse im Mittelalter. Die Frauen von Salern

Gynäkologisches und kosmetisches Wissen des 12. Jahrhunderts, aus den Handschriften zusammengestellt und übersetzt von Konrad Goehl

13,95 

(26,95 SFr)

Lieferung erfolgt innerhalb von 2-4 Werktagen

Heilkundige Frauen treten uns im hohen Mittelalter als Respektspersonen entgegen. Ihre Methoden und Rezepte wurden von männlichen Kollegen gesammelt und tradiert. Wir sehen, wie von der Mutter des Arztes Platearius und den anderen heilenden Frauen von Salerno mit der gleichen Bewunderung die Rede ist wie von seinem Vater.

Frauen und Frauenleiden bilden den Inhalt dieses Lesebüchleins. Hier findet sich erstmalig ungekürzt die originale Beschreibung der rätselhaften „Erstickung durch die Gebärmutter“ wie auch ihrer Heilung durch eine Selbstbefriedigung der Frau, dazu viele weitere gynäkologische Probleme und ihre spannend zu lesenden Behandlungen, Förderung oder Hinderung der Sexualität und der Empfängnis, seltsames Zauberwissen, aber auch eine Menge von kosmetischen Rezepten, die uns den Zugang öffnen zu den geheimen Wünschen einer mittelalterlichen Frau.

Den zweiten Teil des Büchleins bildet eine wertvolle Heilmittelliste, die, wie die Behandlungsanweisungen des ersten Teils, dem Circa instans entnommen ist, der ersten großen abendländischen Phytotherapie aus Salerno.

Auflage

1. Auflage

Umschlag

Broschur

Jahr

2010

Maße

150 x 210

Seiten

54