Wikipedia-Literaturstipendien

Wikipedia-Literaturstipendien

Als erster Wissenschaftsverlag nimmt der DWV am Wikipedia-Literaturstipendien-Programm für Wikipedia-Autoren und -Autorinnen zur Verbesserung der wissenschaftlichen Qualität der Wikipedia-Artikel teil.

Weitere Verlage, die sich am Wikipedia-Literaturstipendien-Programm beteiligen, sind zur Zeit C. H. Beck, Klett-Cotta, Random House und Rowohlt.

Wie Sie als erfahrener Wikipedia-Autor oder -Autorin ein Literaturstipendium des DWV erhalten können, erfahren Sie hier.

Zum Literaturstipendium schreibt Wikipedia:

Für die Mitarbeit an der Wikipedia auf hohem Niveau ist der Zugang zu seriöser und zuverlässiger Literatur eine der wichtigsten Voraussetzungen. Insbesondere Fachbücher, digitale Medien, Zugänge zu speziellen Literatur-Datenbanken oder viele andere Medien, die zitierfähig und zum Ausbau größerer Themenfelder ergiebig sind, sind hier von großem Nutzen. Zugleich aber können dabei Kosten entstehen, die die Bearbeitung eines Themas behindern. Dies wirkt sich zu Ungunsten der Qualität der Wikipedia aus. Besonders problematisch ist es, wenn statt dessen auf Literatur zurückgegriffen wird, die nicht dem aktuellen Forschungsstand entspricht, qualitativ nicht ausreichend ist oder nur vorübergehend verfügbar ist, da sie aus Bibliotheken entliehen wurde.
Zur Verbesserung der Wikipedia ist es daher eine wirksame Maßnahme, wenn die Anschaffung hochwertiger Literatur für Autoren übernommen wird. Dies ist der Zweck der Literaturstipendien von Wikimedia Deutschland.*