Erleben: Weltbegegnung in einer zweigeteilten Lebenswelt. Eine "bio-logische" Betrachtung unserer Stellung im Kosmos

Evolutionär begründeter Denkansatz mit Erfahrungslehre, Ethik/Moral und Metaphysik zur bewussteren Gestaltung unseres Lebens

Vollenweider, Hans Jakob

Baden-Baden: Deutscher Wissenschafts-Verlag (DWV) 1. Aufl., 2018
Broschur, 289 Seiten, 385 gr., 206 x 137 mm

29.95 €* (36,95 SFr)
ISBN: 978-3-86888-128-8

Jetzt bestellen: x


Die Welt begegnet dem irdischen Leben in einer umhüllungsbedingt (z. B. Haut bei Wirbeltieren) zweigeteilten Lebenswelt: eine Welteröffnung in einer äußeren Lebenswelt des Wirkens und inneren Lebenswelt des Mögens. Diese allem Leben eigentümliche Welteröffnung in einer umhüllungsbedingten Biologik des Mögens und Wirkens liegt dem neuen Denkgebäude zugrunde, das zur gelingenden Weltbegegnung in einer nicht Geist-Körper entzweiten, sondern umhüllungsbedingt zweigeteilten Lebenswelt eine evolutionär begründete Erfahrungslehre mit einer integrierten Ethik/Moral sowie eine postmoderne Metaphysik beinhaltet. Diese Neuerungen, die die Geistes- und Naturwissenschaften für einen gelingenden Lebensvollzug in einen wegweisenden Zusammenhang stellen, bestimmen unser Sollen, Wollen und Können, verändern unser kulturepochales Verständnis von Verantwortung, Würde sowie Unsterblichkeit und reformieren unser Denken über Mit- und Umwelt.

Vollenweider, Hans Jakob

Hans (Johann) Jakob Vollenweider (Jahrg. 1947) Gymnasiast im Internat der Evangelischen Mittelschule Schiers (Matura C). Offiziersschule. Studium der Biochemie (Dr. sc. nat. ETH). Postdoktorate im Fachgebiet Molekularbiologie an der Universität Zürich, University of Wisconsin (Madison, USA) und am MRC (Cambridge, UK). 1980 Habilitation, Oberassistent und Privatdozent am Institut für Zellbiologie, ETH Zürich. Divisionsmanager einer schwedischen Vertriebsfirma in Zürich (Biochemikalien, Laborgeräte). Besuch von Managementkursen der Handelshochschule St. Gallen. Verwaltungsratspräsident und CEO einer mit Partnern und Investoren gegründeten internationalen Biotech-Unternehmung (Wangen/Zürich, Planegg/München). Philosophiefachhörer an der Universität Zürich. Verheiratet, drei erwachsene Kinder.

Interessierte Laien, Wissenschaftler

Biologie; Kosmos; Lebenswelt, zweigeteilte; Metaphysik; Ethik; Lebensgestaltung; Erfahrungslehre; Moral; Anthropologie; Evolution; Urgeschehen; Philosophie