Das Circa Instans

Die erste große Drogenkunde des Abendlandes

Goehl, Konrad

Baden-Baden: Deutscher Wissenschafts-Verlag (DWV) 1. Aufl., 2015
Broschur, 446 Seiten, 148 x 210 mm

39.95 €* (53,95 SFr)
ISBN: 978-3-86888-096-0

Jetzt bestellen: x


„Man stellt aber keine müßige Frage, wenn man sich überlegt, warum denn überhaupt zusammengesetzte Arzneien erfunden worden sind, wenn jede Kraft, die in den zusammengesetzten Mitteln steckt, in den einfachen auch zu finden ist.“ Das ‚Circa instans’, die erste große abendländische Drogenkunde, stellt und beantwortet diese Frage. In 252 Kapiteln behandelt ein Mitglied der Familie Platearius in Salerno die im 12. Jahrhundert gebräuchlichen Arzneimittel. Bis in die Neuzeit reicht die Wirkung dieses grundlegenden Werkes, das hier zum ersten Mal in deutscher Übersetzung dem Publikum vorgestellt wird.

Goehl, Konrad

Dr. phil. Konrad Goehl wechselte nach langer Tätigkeit als Altphilologe und Germanist im Schuldienst an die Universität Würzburg, wo er in der Medizingeschichte als Mitglied der Forschergruppe Klostermedizin tätig ist. Zudem lehrt und forscht er in der Klassischen Philologie. Er hat Ausgaben und Übersetzungen zentraler Werke der mittelalterlichen Arzneikunde geschaffen; als Beispiele seien hier der Liber mitis des Guido d'Arezzo des Jüngeren und die Übersetzung des Macer floridus, des wichtigsten Buches der Klostermedizin, genannt.

Alle beim DWV erschienenen Titel:

Wissenschaftler, Studierende, interessierte Laien

Heilmittel, Mittelalter, Drogenkunde, Arznei, Arzneischatz, Medizin, Heilkunde, Heilkräuter, Kräuter, Medikamente, Drogen, Latein, Übersetzung, Abendland, Pharmazie, Pharmakologie